Über mich

Franz Roos

Franz Roos

Ich heisse Franz Roos (r – doppelo – s). Ich bin im Luzerner Seetal aufgewachsen und wohne heute in Geuensee bei Sursee (LU). Mein Weg zur Fotografie startete 2007. Damals habe ich mir eine Canon EOS 400D mit einem Kit-Objektiv gekauft.

In verschieden Einsteiger-Kursen wurden uns die Grundlagen der Fotografie vermittelt. Die Theorie zu Verschlusszeiten, ISO-Werten und Blenden war verstanden… Bei mir haben die Kurse jedoch noch weit mehr ausgelöst: Ich sah meine Umwelt plötzlich durch den Sucher meiner Kamera und war somit ständig auf der Suche nach dem nächsten Motiv.

Landschaften, Architektur-Aufnahmen und Makro-Fotografie: Das waren meine bevorzugten Themen. Der Grund für diese Wahl ist einfach: Diese Objekete laufen nicht davon 🙂 Ich hatte genügend Zeit die richtigen Einstellungen zu finden und bei Bedarf weitere Fotos zu machen.

Je länger ich mit der Kamera unterwegs war, je grösser wurde mein Interesse am Blitzlicht und speziellen Lichtsituationen. Ich habe mir zwei Canon 580EX Speedlites angeschafft und einen Sender, damit ich die Lichtquellen beliebig platzieren konnte.

Stundenlang habe ich Videotrainings und YouTube Filme angeschaut und dabei Antworten auf meine Fragen gefunden. Tja, der Weg von Autodidakten ist steinig und ist meistens etwas länger – Doch heute habe ich erprobtes Fotowissen und eine erstklassige Ausrüstung.

2014 hat sich mit der Geburt unserer Tochter meine Motivwahl komplett geändert. Ein Jahr lang habe ich Sie bei jeder möglichen und unmöglichen Situation fotografiert. Plötzlich wurde mir bewusst, wie einzigartig Aufnahmen von Menschen wirken. Für mich war klar: Ich will Menschen fotografieren. Mit einem Inserat suchte ich Fotomodelle. Gratis aber mit einem Modellvertrag, damit geregelt ist was mit den Bilder erlaubt ist.

Es haben sich Leute gemeldet, wir haben uns getroffen, besprochen und fotografiert. Es sind tolle Portrait und Ganzkörper-Aufnahmen entstanden. Mit jedem Shooting habe ich dazugelernt, neue Ideen ausprobiert und an Sicherheit gewonnen.

Ein Fotostudio habe ich nicht aber mein Equipment ist mobil. Ich bin weiter auf der Suche nach Menschen die gerne vor der Kamera stehen und freue mich auf weitere Shootings.

Als Hobby-Sportler weiss ich, dass man die Umwelt bei einem harten Training oder einem schwierigen Sprung komplett ausblenden kann. Das sind genau die Momente, die ich mit meiner Kamera festhalten möchte – Spektakulär und hautnah
Das Normale ganz besonders – Sei es mit einer speziellen Pose, einer mystischen Location, einer besonderen Lichtstimmung oder einer ungewöhnlichen Perspektive. Immer auf der Suche nach dem Besonderen, denn Normal ist langweilig.

Ich suche laufend Ideen für aussergewöhnliche Aufnahmen oder Perspektiven!

Back to Top
MENU